Drücken Sie ENTER, um zu suchen
Schließen

Spermien unter der Lupe

Spermien unter der Lupe

Wie prüft man, welches Spermium am besten ist und die größte Chance auf erfolgreiche Befruchtung sicherstellt? Wissenschaftler fanden einen Weg dazu. Sie untersuchen Spermien bei der 6600-fachen Vergrößerung. Eine derart riesige Vergrößerung lässt sogar den Aufbau der Vakuolen der Samenzellen beurteilen. Das Verfahren wird MSOME-6600 genannt.

Im Rahmen der Unfruchtbarkeitsbehandlung findet immer häufiger die Auswahl der qualita-tiv besten Spermien Anwendung. Man macht das, um die Chance auf Befruchtung und Erhal-tung der Schwangerschaft zu erhöhen. Die Wahl der Spermien wird auf der Grundlage der Morphologie getroffen. Die Kriterien der morphologischen Merkmale der Spermien wurden 2010 durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bestimmt. Die Spermien werden sowohl für die natürliche Befruchtung und Insemination, als auch für die In-Vitro-Befruchtung un-tersucht.

Woher kommt die Idee der MSOME-6600 Untersuchung?

Merkmale der Spermienstruktur spielen eine wichtige Rolle im ICSI In-Vitro-Verfahren, das in der Injektion eines Spermiums in die Eizelle besteht. Bei manchen Typen der männlichen Unfruchtbarkeit reichen die technischen ICSI Maßnahmen dafür nicht aus, dass der Embryo-loge das unauffällige Spermium wählen kann, denn die Spermaqualität ist hier sehr niedrig. Deswegen schlugen die Wissenschaftler die MSOME Methode (Motile sperm organelle mor-phology examination) vor.

Was ist MSOME-6600?

MSOME-6600 ist ein Verfahren zur Spermienuntersuchung, die in der Auswahl der morpho-logisch unauffälligen Spermien besteht, die später im Rahmen der IMSI-6600-Methode (Iin-tra-cytoplasmic morphologically – selected sperm injection) eingesetzt werden. Für die Zwecke wird ein Mikroskop verwendet, das das Ejakulat 6600-fach vergrößert. Das lässt ein vitales, motiles Spermium ohne Anwendung spezieller Methoden auswählen, die es beschä-digen könnten.

Das IMSO-6600 Verfahren wird bei Patienten angewandt, dessen Sperma weniger als 4 Proz. regelrechte Spermien enthält. Dadurch kann man den Prozentanteil von Spontanfehlgeburten reduzieren und den Prozentanteil von Schwangerschaften von 30 auf mehr als 60 Proz. im Vergleich mit der Anwendung der ICSI Methode bei derselben Patienten erhöhen.

Alter des Mannes und Spermiogramm für In-Vitro-Zwecke

Eine niedrigere Qualität des Samens bei älteren Männern kann eine Indikation für die An-wendung der In-Vitro-Befruchtung sein, wo MSOME-6600 einen der Bestandteile ist. Eine über 6000-fache Vergrößerung des Spermiums unter dem Mikroskop lässt präzise seine Struktur prüfen und seine Chancen auf Kinderzeugung beurteilen. Männern mit über 40 Jah-ren wird im Rahmen der Diagnostik auch der SCD Test empfohlen, der den Prozentanteil von Spermien mit erhöhter DNS-Fragmentation bestimmen lässt.

Wenn Ihr Partner vierzig Jahre alt geworden ist und Sie immer häufiger an die Familien-gründung denken, werden Sie tätig. Wenn es sich herausstellt, dass Sie trotz Versuche nicht schwanger werden, haben Sie dann mehr Zeit, um das Problem zu diagnostizieren und zu lösen – in diesem Bereich kann die vergehende Zeit einen entscheidenden Einfluss auf Ihre Zukunft haben.

Lesen sie mehr: Ursachen der Unfruchtbarkeit bei Männern
Kontaktieren Sie uns noch heute

Vertraulichkeit ist unsere Priorität

Zustimmung zu Mehr Marketing-Kontakt Mehr: Sie müssen mehr Optionen auswählen (Minimum) ${minimumContactAgree})

Grundlegende Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung: Medi Partner Sp. z o.o., Cybernetyki 19, 02-677 Warschau. Verarbeitungsziele: Vermarktung der eigenen Produkte und Dienstleistungen [einschließlich Profilierung]; Vermarktung der Produkte und Dienstleistungen von Medicover Polska [einschließlich Profilierung]. Rechtliche Grundlage der Verarbeitung: Ihre Zustimmung. Rechte im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung: das Recht, die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zurückzuziehen; das Recht auf Zugang zu personenbezogenen Daten; andere Rechte, auf die in den detaillierten Informationen zur Datenverarbeitung Bezug genommen wird. Empfänger der Daten: Stellen, die personenbezogene Daten im Auftrag von Medi Partner Sp. z o. o. verarbeiten Ausführliche Informationen über die Bearbeitung; Informationsklausel.