Sind Sie
mit unseren
Dienstleistungen
zufrieden? Sagen Sie
uns die Meinung!

Labioplastik (Schamlippenkorrektur). Laserbehandlung MonaLisa Touch ™

Bei diesem Eingriff handelt es sich um eine Verkleinerung der äußeren und/oder inneren Schamlippen und ihre Formung mit einem speziellen Laseraufsatz. Das überschüssige Schamlippengewebe wird mit Lichtstrahl entfernt. Der Eingriff wird unter Lokalanästhesie durchgeführt.

Vorteile der Labioplastik mit einem Laser

Schamlippenkorrektur mit einem Laser bietet mehr Sicherheit und bessere Ergebnisse gegenüber der Labioplastik, die mit einem Skalpell erfolgt.

Der Leser stimuliert die Koagulation des Gewebes, so dass die Blutungsneigung geringer wird. Hierdurch wird das Risiko der postoperativen Narbenbildung, Schwellung im Operationsgebiet und Unbehagen nach dem Eingriff vermindert und die Heilungsdauer enorm verkürzt.

Der Laser ist nicht nur für Modellierung des äußeren Intimbereichs der Frau geeignet, sondern kann auch den Zusammenhalt und die Elastizität des Gewebes durch die Stimulation der Kollagenproduktion erhöhen.

Für wen?

Die Behandlung richtet sich an:

Frauen mit anatomisch übergroßen inneren Schamlippen.

Frauen, bei denen die Größe der inneren Schamlippen Ursache von Entzündungen, Wundreibungen, Schwellungen und Reizungen ist.

Frauen, bei denen das Tragen von eng anliegender Kleidung zu wiederkehrenden Entzündungs- und Schmerzbeschwerden führt.

 Frauen, bei denen die Größe der inneren Schamlippen ein ästhetisches Problem darstellt.


Vorbereitung für die Behandlung

Frauenarztkonsultation – Beurteilung der allgemeinen Gesundheit und der Intimgesundheit der Patientin, Klärung der Motivation für den Eingriff, gynäkologische Untersuchung zum Ausschluss von Entzündungen im Schambereich und in der Scheide.

Zytologische Untersuchung.

Ab zwei Wochen vor dem geplanten Behandlungstermin ist die Einnahme von Aspirin und wirkstoffgleichen Arzneimitteln (z.B. Acard), Vitamin E sowie Medikamenten gegen Husten und Grippe untersagt. Diese Medikamente beeinträchtigen die Blutstillung und führen zur Verlängerung der Blutungszeit während der Operation.

Drei Tage vor dem Eingriff sollte das Zigarettenrauchen auf 3-4 Zigaretten pro Tag beschränkt werden.

Der behandelnde Arzt sollte über eine stattgehabte Infektion in Kenntnis gesetzt werden, wenn diese innerhalb von 2 Wochen vor dem geplanten Eingriff aufgetreten ist.

Vor einem Eingriff, der unter Allgemeinanästhesie durchgeführt wird, sollte man 6 Stunden nüchtern sein (kein Essen und Trinken) und Blutparameter bestimmen lassen, die für die Vollnarkose relevant sind (APTT, Blutbild sowie Natrium-, Kalium-, Fibrinogen- und Glukosespiegel).

Nach dem Eingriff

Unmittelbar nach dem Eingriff ist körperliche Schonung für ca. 7 Tage und Einhaltung der sexuellen Abstinenz für 4 Wochen erforderlich.

Kontraindikationen für die Behandlung

Schwangerschaft,

Menstruation,

Blutgerinnungsstörungen,

Infektionen des Schambereiches und der Scheide,

Diabetes mellitus,

Tumorerkrankungen.


Behandlungspreis

ab 2.900 PLN – ein Schamlippenpaar

ab 4.000 PLN – zwei Schamlippenpaare

In den Labors der Invimed-Kliniken werden die modernsten Technologien angewendet, die mir ermöglichen, mein Potenzial zu entfalten und noch bessere Ergebnisse in der Behandlung von Unfruchtbarkeit zu erreichen.
bartlomiej-wojtasik-invimed-wroclaw.jpgBartłomiej Wojtasik, Laborleiter

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wenden Sie sich an uns – wir beraten Sie gern! Wir melden uns innerhalb eines Werktags.

Ich willige ein, dass Handelsinformationen in elektronischer Form meer...
Ich willige ein, dass Handelsinformationen in elektronischer Form im Sinne der Vorschriften des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege (einh. Text Amtsblatt Dz. U. 2013 Pos. 1422 mit Änderungen) an die angegebene E-Mail-Adresse und per SMS durch die Gesellschaft Invimed-T Sp. z o.o. sowie durch andere Unternehmen der Gruppe Medicover angegeben unter www.medicover.pl/grupa-medicover, versendet werden. minder...

Ihre Angaben werden absolut vertraulich behandelt.