Drücken Sie ENTER, um zu suchen
Schließen

Eizellspende im Ausland

Nicht jedes Paar ist von Natur aus mit dem Glück einer problemlosen Schwangerschaft gesegnet. Viele Paare können sich ihren Kinderwunsch trotz großer Bemühungen auch nach langer Zeit nicht erfüllen.

Schwangerschaft durch Eizellspende

Glücklicherweise können erfolglose Paare heutzutage auf medizinische Durchbrüche der letzten Jahrzehnte zurückgreifen. Doch auch heute ist dies immer noch kein einfaches Problem. Das Ausbleiben der Schwangerschaft kann auf verschiedenste Probleme zurückgeführt werden. Neben Gründen wie verminderte Fruchtbarkeit des Partners können auch die Eizellen der Frau der Grund dafür sein. Patientinnen mit Erbkrankheiten, aber auch Patientinnen, bei denen beispielsweise frühzeitig die Wechseljahre einsetzen, sind davon betroffen.

Es gibt viele Gründe dafür, wieso eine Frau nicht ihre eigenen Eizellen verwenden kann.

In jedem solchen Fall wird die In-vitro-Fertilisation mit Eizellspende empfohlen. Bei der Eizellspende handelt es sich um die Adoption einer Eizelle von einer fremden Spenderin. So können auch Patientinnen in den schwierigsten Fällen noch schwanger werden. Die Spenderinnen werden natürlich genauestens untersucht, um eventuelle Probleme bei der Verwendung ihrer Eizellen auszuschließen.

Vor allem bei Patientinnen, welche aus verschiedenen Gründen nicht mit ihren eigenen Eizellen schwanger werden können, erweist sich die IVF mit Eizellspende oft als die beste Idee. Der Ablauf bei einer In-vitro-Fertilisation mit Eizellspende weicht von dem Ablauf bei Verwendung eigener Eizellen nur geringfügig ab.

  • Ähnlich wie bei der In-vitro-Fertilisation mit eigenen Eizellen werden Patientinnen zunächst auch zu einem Qualifikationsbesuch eingeladen.
  • Darauf hin werden Medikamente verschrieben, welche der Patientin dabei helfen, sich hormonell auf die folgenden Behandlungen einzustellen.
  • Nach kurzer Zeit können schließlich die Embryonen in die Gebärmutterhöhle eingesetzt werden. Für den Embryo kann auch hier entweder der Samen des Partners oder eine Samenspende verwendet werden.
  • Der größte Unterschied ist hier natürlich die Auswahl der Eizellspenderin. Hier kann die Patientin aus einem detaillierten Katalog auswählen. Neben ausführlichen Informationen erhält die Patientin auch Fotos der Spenderinnen. Die Fotos erlauben es dem Paar besser einzuschätzen, wie ihr zukünftiges Kind aussehen kann.

Im Gegensatz zu der bereits als natürlich angesehen Samenspende ist die Eizellspende in Deutschland immer noch ein umstrittenes Thema.

Eizellspende Erfolgschancen

Paaren, die sich für diese Lösung entscheiden, wird daher stark eine Eizellspende im Ausland empfohlen. Dabei kann es gar nicht so einfach sein, sich für das richtige Land zu entscheiden. Der wichtigste Faktor bei der Entscheidung sind hier oft die Erfolgschancen. Der Spitzenreiter hier ist Polen.

Eizellspende im Ausland

Mit einigen Prozentpunkten über dem europäischen Durchschnitt ist die Erfolgsquote in polnischen Kliniken sogar höher als die der Nachläufer Spanien und Großbritannien. Die besten Chancen können in Polen die Invimed Kliniken vorweisen. Dank neuester Technologien und erfahrenen Ärzten können die Patientinnen schon mit 65% Erfolgschancen rechnen.

Eizellenspende Kosten

Die hohen Erfolgschancen spiegeln sich zum Glück nicht in den Kosten der Behandlung wieder.

Es lohnt sich grundsätzlich, die Behandlung im Ausland durchzuführen. Vor allem in Polen werden neueste Technologien für einen Bruchteil der Preise in anderen Ländern angeboten. Dank ihrer Lage und den vergleichsweise sehr effizienten Methoden können die Invimed Kliniken all ihre Leistungen sehr kostengünstig anbieten. Im direktem Vergleich mit Kliniken in anderen Ländern können Paare hier sogar mehr als die Hälfte sparen - Eizellspende Kosten.

Kontaktieren Sie uns noch heute

Vertraulichkeit ist unsere Priorität

Zustimmung zu Mehr Marketing-Kontakt Mehr: Sie müssen mehr Optionen auswählen (Minimum) ${minimumContactAgree})

Informacje podstawowe dotyczące przetwarzania danych osobowych

Administrator danych: Invimed-T Sp. z o. o, ul. Rakowiecka 36, 02-532 Warszawa / Cele przetwarzania: marketing własnych produktów i usług, marketing produktów i usług Medicover Polska / Podstawy prawne przetwarzania: Twoja zgoda / Odbiorcy danych: podmioty przetwarzające dane osobowe w imieniu administratora danych / Prawa związane z przetwarzaniem danych: prawo do wycofania zgody na przetwarzanie danych osobowych, prawo dostępu do danych osobowych, inne prawa, o których mowa w szczegółowej informacji o przetwarzaniu danych.